Bauernhof-Up-Cycling

Up-Cycling eines Bauernhofes zum Start Up-Hub im Waldviertel (100 km nördlich von Wien) über die Crowd

Im Ideenwettbewerb von neurovation.net setze sich die Idee schon einmal durch.

Beschreibung:

Über einen Finanzbeitrag oder zahlende Mitgliedschaft erwirbt man Nutzungsrechte bzw. bekommt Nutzungs-Möglichkeiten. Mit den Mitteln wird ein zielorientierter und ökologischer Umbau auf Low-Tech-Basis finanziert, der nur über fachlich hochstehende Dienstleistungen aus der Region erbracht wird und der mit Baustoffrecycling passiert. Der Co-Working Space wird auch eine Wohneinheit für Co-Living dabei haben, um für zeitweilige Übernachtung oder für Zusatznutzungen im Veranstaltungsbereich zur Verfügung zu stehen. Alternative Energiequellen im Solar- und Windstrombereich sind bis zur Deckung des Strom- und Warmwasser-Eigenbedarfs vorgesehen. Holzheizung oder lokale Nahwärme sind als Heizsysteme implementierbar. Lokales E-Carsharing sowie Bahnanschluss Richtung Wien sind vorhanden.

Wir beleben eine seit Jahrzehnten schrumpfende Region und bringen Arbeitskräfte zurück oder halten junge Kräfte, die sich dort locker vernetzen können. Gleichzeitig wird ökologisch UND ökonomisch nachhaltig das Gebäude dafür geschaffen und altbewährte Baustrukturen gehen nicht verloren. Ein autarker Betrieb wird außerdem angestrebt.

Derartige Initiativen lassen sich an vielen entlegenen Orten starten und die junge Bevölkerung muss nicht abwandern oder kann in die Region zurück, um dort vernetzt und mit Internet Dienstleistungen anzubieten. Autarkes Handeln vor Ort macht nebenbei unabhängig und macht die Sache im Betrieb günstig. Die derzeitige Breitbandoffensive des Bmvit unterstützt die Umsetzung.

Alte aber solide und daher langlebig gebaute Häuser am Land sind günstig und bieten noch Aufenthaltsqualität, während es in den Städten immer ungemütlicher und teurer wird zu arbeiten und zu wohnen. In Zeiten der digitalen Vernetzung und Sharing beim Arbeiten, Wohnen und im Verkehr bietet das die Möglichkeit sich persönlich zu entwickeln und mit der nächsten Großstadt und seiner Community in Kontakt zu bleiben.

Zielgruppe Gebäudenutzer: Selbständige aus dem städtischen Umfeld, die sich räumlich entfalten wollen. Firmen, die in der Region Waldviertel anknüpfen wollen oder die Tschechische Republik wirtschaftlich von hier aus bearbeiten. Wochenendnutzer mit Interesse am innovativen Gebäudebereich zum Probewohnen. Diverse kommerzielle Anbieter von Kleingruppen-Veranstaltungen zur Klausur im künstlerischen, öko-sozialen und bautechnischen oder regionalen Kontext. Junge Leute in der Region, die einen Arbeitsplatz abseits vom ländlichen Umfeld benötigen.

Das “gute Stück” bietet sich an…
DSCN5419