Unfertige Gebäude mit goldenem Löwen

Die Biennale in Venedig thematisiert diesmal gesellschaftliche Brennpunkte der Welt und hebt die Frage nach dem passenden Gebäude aus dem alltäglichen Kontext auf eine nachdenklichere Ebene. Der chilenischen Kurator, Architekt und aktuelle Pritzker-Preisträger Alejandro Aravena hat mit der Vorgabe „Building for the Front“ eine Schau auf die Beine gestellt, die sozialpolitische Themen in den Vordergrund rückt. Der österreichische Ausstellungsteil stellt universale Bauelemente für Flüchtlingsunterkünfte vor und passt mit einer bescheidenen aber gesellschaftlich ambitionierten Auffassung von Architektur in das Gesamtbild der „Biennale di Venezia“. Im deutschen Pavillion ging man mit dem Thema „Arrival City“ mehr in Richtung Migration und liefert Einblicke in eine Parallelgesellschaft und deren urbane Einbettung. Das 1938 erbaute Gebäude war extra zu mehreren Seiten hin aufgebrochen worden, um eine offene Gesellschaft zu demonstrieren. Die Ausstellung lebt stark von der Zusammenschau der länderweisen Aufbereitung des Oberthemas. Spanien als jenes europäische Land mit den größten Auswirkungen der Immobilien- und Finanzkrise bringt Anschauungsbeispiele, wie mit „Unfinished Buildings“ umgegangen werden kann. Unfertige oder aufgegebene Räume neu arrangiert, für neue Nutzungen aufgeschlossen und im neuen Glanz erstrahlend werden demonstriert und dafür gab es den Goldenen Löwen von der Jury. Der amerikanische Beitrag nimmt sich demonstrativ der sterbenden Motorcity Detroit an und demonstriert mögliche Adaptionen für ein riesiges, leer stehendes Fabriksareal. Die Notwendigkeit gesellschaftlich umzudenken, ist unterschwellig Botschaft in Venedig, allerdings auf eine konstruktive Art. Insgesamt wird ein Bewusstsein zur Schau gestellt, das bei Architekturaufgaben wie beim Material „Down to Earth!“ signalisiert. (PM)

Im Eingangsbereich der Hauptausstellung sind Abbaumaterialien der Kunstbiennale gestapelt und auf Glamour wir verzichtet

Biennale mit Abbaumaterial im Eingangsbereich statt Glamour

 

Neuer Wohlstand mit alten Bauten (Französischer Pavillion: New Riches)

DSCN6517

 

Österreicher “mit Herz” für Geflüchtete

DSCN6509