über branchenfrei at

branchenfrei[ ]at ist ein Redaktions- und PR-Betrieb für den Bereich Bauen, Architektur, Immobilien und Raum. Die Agentur gibt in Eigenregie eine Sammlung von Beiträgen über Gebäuderevitalisierung heraus. Media Trends zu erkennen und Lösungen zu erarbeiten ist eine weitere Aufgabe der Agentur.

Für bedeutende Qualitätsmedien in Österreich (Der Standard, Gewinn, Wettbewerbe Architekturjournal, Public Gemeindemagazin, Immobilien Magazin, etc.) werden Gebäudethemen bearbeitet. Geliefert wird außerdem Textarbeit für Internet und Newsletter. Buchprojekte für Verlage werden ebenfalls textlich umgesetzt. Für Kleinfirmen wird Media-Analyse und Media-Beratung angeboten. Redaktionelle PR sowie Aktionen für Media-Response sind daran geknüpft.

Mit der Textsammlung branchenfrei.at  wird ein eigener, redaktionell betriebener Informationskanal über das Revitalisieren von Gebäuden angeboten. Initiativen werden hier vorgestellt und die Vernetzung wird angeregt.

“Gute Inhalte für Medienkunden in geeigneter Form darzustellen, funktioniert wie ein Lagerfeuer – man trifft sich, um einander gute Geschichten zu erzählen.” Peter Kropsch (als Geschäftsführer der Austria Presse Agentur / APA)

“Vielen Dank für den Nachbericht über den Baukongress. Der Artikel fasst die unterschiedlichen Situationen und vor allem die aktuelle Lage in Österreich sehr gut zusammen.” Georg Karabaczek
(als österreichischer Wirtschaftsdelegierter in London / WKO)

“Gratulation zu Ihrer Seite !  Sie ist für mich auch privat als Informationsquelle sehr interessant, weil ich das Thema Nachnutzung grundsätzlich für sehr wichtig erachte.”  Wolfgang Freitag (als Leiter der Architekturseite im Spectrum / Die Presse)

Der Agentur-Name kommt vom branchenfrei Nutzen von Räumen und die eckige Klammer signalisiert den freien Raum, in den man eine eigene Aktion setzen kann. Unter branchenfrei versteht die Immobilienwirtschaft den Verkauf oder die Vermietung von Gewerbeobjekten ohne Nutzungsfixierung. Beabsichtigt ist, mit dem Blog kreative Ansätze vorzustellen, mit denen eine Belebung des Raumes in einem und um ein Gebäude herum gelungen ist.

Viel Spaß beim Lesen wünscht

Ihr Peter Matzanetz